Matera befindet sich in der süditalienischen Region Basilikata. Berühmt wurde Matera durch jahrtausendealte Felsenkirchen in den Sassi.

Die in den Felsen gehauene Höhlen dienten bis in die 1960-er Jahre als Wohnungen, als Lagerräume für Wein und Getreide sowie als Zisternen. 1993 wurden die Sassi von Matera Weltkulturerbe der UNESCO. Die in den Tuffstein gehauenen Kirchen mit schönen Fresken sind ein eindrucksvolles Beispiel der Steinkunst von Matera.