Feiern Sie mit uns das 20-jährige Betriebsjubiläum von milano24ore im Jahr 2020. Es begann mit einer Webseite mit touristischen Information für Besucher aus Mailand. Dies war die erste Webseite, die diese Information in Deutsch anbot. Als erstes Produkt boten wir eine Stadtführung in Deutsch an. Mann, das waren noch Zeiten. Man konnte in Dom ohne anstehen, ohne Ticket. Man konnte auf das Dach des Doms ohne anstehen, nur wer den Fahrstuhl nehmen wollte musste etwas warten. Das große Werk von Leonardo da Vinci, Das letzte Abendmahl, war noch einfach zu sehen. Nicht so einfach war es lizensierte und gut ausgebildete Touristenführer zu finden, die fließend deutsch sprachen. Es gelang. Was sich daraus entwickelt hat sehen Sie hier.

In Kürze überraschen wir Sie mit Spezialangeboten zu diesem Anlass.

Matera befindet sich in der süditalienischen Region Basilikata. Berühmt wurde Matera durch jahrtausendealte Felsenkirchen in den Sassi.

Die in den Felsen gehauene Höhlen dienten bis in die 1960-er Jahre als Wohnungen, als Lagerräume für Wein und Getreide sowie als Zisternen. 1993 wurden die Sassi von Matera Weltkulturerbe der UNESCO. Die in den Tuffstein gehauenen Kirchen mit schönen Fresken sind ein eindrucksvolles Beispiel der Steinkunst von Matera.

Anlässlich des 500jährigen Todestag des Universalgenies finden in ganz Italien zahlreiche Events statt. Entdecken Sie unsere Angebote für Firmenevents in Mailand zum Thema Leonardo da Vinci. Rechtzeitige Planung ist wichtig, wenn Sie mit einer Gruppe dieses geniale Werk von Leonardo da Vinci sehen wollen. Erfahren Sie von unseren Touristenführern die Geschichte dieses Gemäldes von seiner Konzeption bis zu seiner Rettung.

Die Eintrittsgebühr nach Venedig ist beschlossenen Sache. 2019 ist noch ein Übergangsjahr mit vergünstigten Tarifen. Ab 2020 geht es zur Sache und die ist nicht einfach zu durchschauen.

Ab dem 1. Januar 2020 beträgt der Eintritt gestaffelt € 3 bis € 10 je nach Saison. Zu Events wie Karneval, wo die Stadt förmlich von Touristen überrollt wird, sind 10 € zu erwarten, in der Nebensaison (Dezember, Januar) werden es wohl nur 3 € sein.
Das Problem ist insbesondere durch die Kreuzfahrtschiffe entstanden, wo mit einem Schlag bis zu 5000 Menschen an Land gehen und die Gassen fluten. Diese Art der Touristen ist bei den Stadtvätern besonders verhasst. Die Schiffe machen mit ihren Strömungen die Bausubstanz kaputt und die Tagestouristen lassen ihren Müll da, ohne entsprechend zu konsumieren. Zu den Mahlzeiten sind alle wieder an Bord, denn da ist die volle Verpflegung ja schon gebucht und bezahlt.