Modena

Modena, das klingt nach starken Motoren und einfühlsamer Musik. Die Stadt hat einen hohen Lebenswert. Die gesamte Innenstadt von Modena wird durch eine Park wie von einem grünen Band umschlossen. Die Alleen rings um das historische Zentrum sind mit großen Schatten spendenden Bäumen begrünt. Besonders angenehm sind die Trolleybusse, durch die die Stadt wie schallgedämmt wirkt.

In Modena hat sich in den letzten Jahren touristisch viel getan. Es sind neue Museen entstanden wie das Enzo-Ferrari-Museum, sein ehemaliges Geburtshaus und später Produktionsstätte und das Haus-Museum Luciano Pavarotti, dessen Geburtshaus man besuchen kann und in dem man fast alles noch original aus dem Leben des großen Tenors vorfindet.

Dazu kommt, dass die Hersteller des geschätzten Essig Balsamico di Modena ihre Unternehmen für Besichtigungen und Degustationen geöffnet haben.

Im Tourismusbüro in Piazza Grande (hinter dem Dom) kann eine geführte Tour in Englisch buchen und ein Unesco Ticket kaufen, mit dem Eintritt zum Glockenturm Torre Ghirlandina, zum Dommuseum, zu den historischen Sälen des Rathauses und der kommunalen Produktion von Balsamicoessig.

Das Zentrum von Modena befindet um Piazza Grande mit dem Rathaus und dem Dom. Die wichtigste Straße ist Via Emilia, die bereits in römischer Zeit als Decumanum existierte und heute eine schöne Einkaufsstraße mit Arkaden ist.

Im historischen Zentrum erinnern die Palazzi an den Reichtum der Familie Este, die den Palazzo Ducale bewohnte. Heute ist die Militärakademie im Palazzo Ducale untergebracht.

In Modena gibt es gleich drei Sehenswürdigkeiten, die zum Weltkulturerbe gehören: Piazza Grande, der Dom und der benachtbarte Glockenturm Torre Ghirlandina.

Unsere Angebote für Ihre private Reise nach Modena

Modena sehen und erleben

Der Dom von Modena

Die Kathedrale von Modena ist den Heiligen Santa Maria Assunta im Himmel und dem Stadtpatron San Geminiano geweiht, dessen Reliquien in der Krypta aufbewahrt werden.

Der Architekt Lanfranco baute die Kathedrale im romanischen Stil im späten 12. Jahrhundert.

Besonders schön sind die Reliefs, die an vielen Stellen in der Kirche als auch auf der Fassade zu finden sind.

Zur zentralen Apsis gelangt man über Treppen nach oben und überquert dabei eine Überquerung „Il pontile dei maestri campionesi“, dessen Geländer mit Reliefs aus dem Leben von Christus geschmückt ist, darunter das Letzte Abendmahl.

Der Dom von Modena wurde in das Weltkulturerbe der Menschheit aufgenommen.

Glockenturm Torre Ghirlandina

Wer die 200 Stufen nicht scheut, dem öffnet sich ein schöner Blick über Modena. Dies ist etwa die halbe Höhe des 86 m hohen Turms. Hier befand sich der Raum der „Torresani“, die die Glocken des Turms betätigten.

Im unteren Turm befindet sich der Raum des Holzeimers, „Secchia rapita“.

Palazzo Comunale – Das Rathaus

Die schönen historischen Hallen des Palazzo Comunale können besichtigt werden.

In einem kleinen Raum, dem „Camerino dei Confirmati“ befindet sich eines der Wahrzeichen von Modena: Der Holzeimer „Secchia rapita“. Er erinnert an den ruhmreichen Sieg gegen Bologna in der Schlacht von Zappolino im Jahre 1325. Alessandro Tassoni erzählt diese Geschichte in seinem Gedicht „La secchia rapita“.

Mercato Albinelli

Eine Attraktion in Modena ist die Markthalle. Sie wurde 1931 gebaut und der bis dahin Markt in Piazza Grand zog in ein festes Gebäude um. Der Albinelli Markt gehört zu den schönsten Italiens. Hier gibt es das Beste, was die Region zu bieten hat: Frisches Obst und Gemüse, Parmigiano Reggiano, Parma-Schinken und Culatello, fangfrischen Fisch und hochwertiges Fleisch und natürlich die handgefertigten Tortellini. Einmal probiert, werden Sie nie wieder Tortellini aus dem Supermarkt essen wollen.

Der Markt ist von Montag bis Samstag von 6:30  Uhr bis 14:30 Uhr geöffnet. Am Freitag und Samstag kann in der Markhalle ab 18:00 Uhr die regionalen Speisen probieren.

Starke Motoren

Im Dreieck Modena- Bologna – Maranello befinden sich gleich mehrere weltbekannte Hersteller schneller Autos und Motorräder: Ferrari, Lamborghini, Maserati, Ducati.

Die Museen der Hersteller können besichtigt werden und an einigen Terminen im Jahr sogar das Maserati Werk besuchen.

In Modena selbst in der Nähe des Bahnhofes befindet sich das Enzo Ferrari Museum, sein ehemaliges Geburtshaus, das zur Produktionsstätte umgebaut wurde und wo heute die Motoren und Autos ausgestellt sind.

In Maranello gibt es ein zweites Ferrari  Museum mit den Rennwagen.

Mit einem Kombiticket können Sie beide Museen besuchen oder eine Tour buchen, die zusätzlich eine Vorführung von Balsamico Essig und den Besuch des Geburtshauses von Luciano Pavarotti enthält.

Kulinarisches

Essig Balsamico

Das bekannteste kulinarische Produkt aus Modena ist zweifelsohne der Balsamico Essig. Nur wenige streng kontrollierte Hersteller dürfen ihr Produkt „Aceto Balsamico di Modena Tradizionale“ nennen. Und das hat seinen Preis.

Der Essig wird 12 (oder sogar 25) Jahre in Holzfässern gelagert und immer weiter eingedickt. In Abhängigkeit von der Traubensorte und dem verwendeten Holz verändert sich der Geschmack des Balsamico. Er sollte eine perfekte Harmonie von Süße und Säure besitzen und schmeckt sogar zu Erdbeeren hervorragend.

Einige der traditionellen Hersteller bieten Führungen und Degustationen in ihren Firmen an. Man muss sich jedoch vorher anmelden. Wenn Sie eine geführte Tour bei uns buchen, übernehmen wir dies für Sie und Ihre Führerin übersetzt vor Ort.

Ein typischer Wein der Region ist der leicht prickelnde Lambrusco, der ebenfalls Ausgangsprodukt für den Balsamico ist.

Unsere Reisetipps für Modena

Anreise

Mit dem Auto

In Modena selbst benötigt man kein Auto. Die Stadt ist relativ klein und alles ist fußläufig oder mit dem Trolleybus erreichbar. Zu den umliegenden Museen in Maranello und zum Luciano Pavarotti Museum können Sie eine Tagestour buchen.

Außerhalb der Innenstadt gibt es in Modena noch Parkplätze, sogar gebührenfrei.

Wenn Sie auf Ihrer Reise mehrere Städte besuchen wollen, kommen Sie mit dem Zug gut von Ort zu Ort. Aber um zu den umliegenden Herstellern von Delikatessen zu kommen, ist ein eigenes Fahrzeug schon angebracht.

Wir haben für Sie ein Reiseprogramm für Selbstfahrer zusammengestellt und stellen Ihnen eine nette Gästeführerin zur Seite, die Ihnen die Besonderheiten nahe bringt und Sie bei den Degustationen berät.

Mit dem Zug

Die Zugverbindungen sind sehr gut und Italien hat den Hochgeschwindigkeitszug, der Sie bequem von Mailand nach Bologna bringt. Von Bologna sind es nur noch 20 min im Zug nach Modena.

Mit dem Flugzeug

Der nächste Flughafen ist Bologna. Von Bologna Airport kommen Sie mit dem Shuttlebus in 50 Minuten Fahrzeit nach Modena.

Aktion Sorglos

Wenn Sie mit uns eine Reise buchen, dann kümmern wir uns um all das  – inkl. Hotel und Begleitprogramm. Für Städtereisen lassen Sie Ihr Auto besser zuhause.

Übernachten

Hotels

Wir haben ein paar ausgesuchte Hotelpartner, bei denen wir fast immer günstige Zimmer bekommen. Es ist nicht immer einfach, aber wir schaffen das schon.

  • Hotel Rua Frati 48 in San Francesco (5 Sterne zentral)
  • Hotel Prremier Milano Palace (4 Sterne)
  • CEntral park Hotel (4 Sterne zentral)

Besondere Unterkünfte

Möchten Sie in einer exklusiven Villa Ihr Quartier beziehen oder etwas außerhalb in einem edlen Landhaus? Gerne kümmern wir uns um Ihre Wünsche, wenn Sie ein komplettes Programm bei uns buche. Sobald wir Ihre Anfrage bekommen und wissen worauf es Ihnen ankommt kümmern wir uns darum und machen Ihnen ein gutes Angebot. Dazu müssen wir wissen ob Ihnen Lage, Komfort, Preis oder Charme am wichtigsten ist.

Die Geschichte von Modena

Die Ursprünge von Modena reichen wahrscheinlich bis in die etruskische Zeit zurück. Im Jahr 183 vor Christus gründeten die Römer die Kolonie „Mutina“ an der Via Emilia.

Im Archäologischen Museum sowie im Estense Lapidary Museum und im römischen Lapidary kann man noch römische Kunstwerke bewundern.

San Geminiano ist der Schutzpartron von Modena. Seine Überreste werden im Dom aufbewahrt.

1598 wurde Modena zur Hauptstadt des Herzogtums der Herzogsfamilie Este für zwei Jahrhunderte.

Ausflugsziele

Rund um Parma und Modena befinden sich die Museen der Spezialitäten (Musei del Cibo): Museum des Parmaschinkens, Museum des Parmigiano Reggiano, Museum der Felino Salami, Museum der Tomaten, Museum der Pasta, Museum des Weins, Museum des Balsamicoessigs.

Busseto: Museum Giuseppe Verdi

Roncole: Geburtshaus Giuseppe Verdi (Museum)

Sant’Agata: Villa Giuseppe Verdi und Maserati Museum

Rundum Sorglos Paket

Wenn Sie mit uns buchen, kümmern wir uns um ein zeitlich und inhaltlich stimmiges Programm und um die Anmeldungen und Degustationen. GErn mit Hotel und privaten Führungen in Ihrer Sprache.

1

Modena

Google Maps

© Copyright - milano24ore since 2000